1 Theater im Keller - SPIELPLAN

DETAILINFOS:

Die Vertriebenen Martin G. Wanko

Die Vertriebenen

Regie: Alfred Haidacher

Premiere: 18.10.2020

Termine:

Donnerstag 22.10.2020 20 Uhr
Freitag 23.10.2020 20 Uhr
Dienstag 27.10.2020 20 Uhr
Mittwoch 28.10.2020 20 Uhr
Donnerstag 29.10.2020 20 Uhr
Freitag 30.10.2020 20 Uhr AUSVERKAUFT
Samstag 31.10.2020 20 Uhr
Dienstag 03.11.2020 20 Uhr
Mittwoch 04.11.2020 20 Uhr
Donnerstag 05.11.2020 20 Uhr
Freitag 06.11.2020 20 Uhr
Samstag 07.11.2020 20 Uhr


» KARTENRESERVIERUNG

mit Ninja Reichert und Bernd Sracnik

ACHTUNG: Aufführung in der Naglergasse 24, 8010 Graz, Privatwohnung!

Herbert und Agnes halten sich eigentlich für tolerante, bildungsbürgerliche und aufgeschlossene Menschen mit sozialem Bewusstsein. Bis über ihrer Wohnung Flüchtlingsfamilien einquartiert werden. Anfangs geht alles gut, doch dann spitzt sich die Lage durch eine mehrköpfige Familie, die nun einmal Lärm macht, dramatisch zu.

   Das Stück spielt an dem Tag, an welchem Herbert und Agnes für den aufgrund des unerträglichen Lärms bevorstehenden Umzug gerade das Wohnzimmer ausräumen. Dabei geht “Die Vertriebenen“ prinzipiell leise vor. Das Stück wertet nicht. Es stellt Fragen. Es ist ein Dampfkessel. Zwei Menschen räumen ihr Hab und Gut in Umzugskartons, um woanders ein neues Leben zu beginnen. Sie haben in den letzten zwei Jahren viel erlebt und das erzählt sich durch die Aufführung dem Publikum. Im Stück lassen Agnes und Herbert das letzte Jahr Revue passieren. Die Vertriebenen in der Wohnung über ihnen erwecken in den Protagonisten das lächerliche Gefühl, selbst Vertriebene zu sein. Natürlich stellen sich hier Fragen: Wie sieht man politische Entscheidungen, wenn sie einen persönlich treffen? Wie geht man mit neuen Situationen um? Wie lange sucht man den Dialog? Welches Recht darf man sich als „abgesicherter Mitteleuropäer“ überhaupt herausnehmen? Und natürlich auch: Was darf gedacht werden, was nicht? Was darf gesagt werden, was nicht. Ab wann ist man „rechts“? Halten am Ende noch die Prinzipien, die man bis dato immer zu verfolgen glaubte?

Alle Aufführungen werden in den Wohnzimmern von Privatwohnungen stattfinden. Die Uraufführungsserie von 15 Aufführungen geht in der Naglergasse 24 (Nähe Herz Jesu-Kirche) über die Bühne.

Um Voranmeldung wird gebeten, da pro Vorstellung unter Einhaltung aller Sicherheitsabstände nur zwölf Personen Platz finden (+43 664 97 33 184).

Und: DIESES THEATER KANN MAN AUCH MIETEN!

 Ab Dezember 2020 steht das Stück für alle Wohnungen von Graz zur Verfügung. Wir bringen ein intelligentes, zum Nachdenken anregendes, unterhaltsames Stück direkt in Ihre Wohnzimmer. Für Terminabsprachen melden Sie sich bitte unter der oben angegebenen Telefonnummer. Die Kosten betragen für die ersten 9 Mietvorstellungen lediglich 200 €.

© 2020 Theater im Keller / Graz • Impressum